Magazin Elektroautomobil Oktober/November

 

Elektroautos sind auf dem Vormarsch: Über 17 Prozent der Neuzulassungen in Deutschland waren im September mit einem reinen Elektroantrieb ausgerüstet und überholten damit zum ersten Mal die Dieselneuzulassungen. In Österreich lag der Anteil der E-Pkw bereits im August bei über 18 Prozent. Zwei Stromer, die ihren Anteil an diesen Zahlen beigetragen haben dürften und in der Gunst vieler Familien und Dienstwagenberechtigten ganz vorne stehen, sind die beiden MEB-Geschwister Škoda Enyaq iV 80 und VW ID.4 Pro S. Beide sind mit einer 77-kWh-Batterie und einem 150 kW starken Hinterradantrieb ausgerüstet, bieten viel Platz und hohe Alltagsreichweiten. Wer von den ungleichen Zwillingen die bessere Wahl ist, klären wir im großen EAM-Doppeltest.

Mit hohem Interesse hat die Branche und haben auch wir die Neuausrichtung der IAA Mobility in München verfolgt. Ob das neue Format Zukunft hat, wird sich noch zeigen. Doch auch wenn Sie nicht in München waren, stellen wir Ihnen die wichtigsten Neuheiten und Studien der Messe vor. Nicht fehlen dürfen dabei die innovativen Zweirad-Ideen von BMW. In dieser Ausgabe fällt zusätzlich der Startschuss für die dreiteilige Serie über das elektrische Fliegen. Finden Sie heraus, wo die Reise in nur wenigen Jahren hingehen könnte, denn wir befinden uns bereits mitten in der dritten Revolution der Luftfahrtgeschichte. Auch die Technikthemen kommen nicht zu kurz: Wir erklären, was die Vorteile eines CVT-Getriebes in einem E-Auto sein können und was es mit den Farben des Wasserstoffs auf sich hat.


Über diese und weitere Themen lesen Sie der neuen Ausgabe Elektroautomobil:

(Un-)Gleiche Zwillinge: Škoda Enyaq iV 80 und VW ID.4 Pro S im Doppeltest
Roadtrip durch Europa: 4.500 Kilometer auf Tour im Audi e-tron GT
Lass doch mal die Sonne rein! Das schicke Fiat 500 Cabrio im Test
Die Rückkehr der Konzepte: Sieben vielversprechende Studien von der IAA Mobility
Revolution Nummer 3: Start der dreiteiligen Serie zum elektrischen Fliegen
In Zero Komma nichts: Die Zero DS 11 kW im Alltagstest